November 27, 2017

Trödeln & Schlemmen: Ein Markt-Guide für Lissabon

Lissabon, mein neuer Stern am europäischen Städtehimmel. Spätestens nach dem Reiseboom vom vergangenen Sommer, wo gefühlt jeder Zweite nach Portugal geflattert ist, hätte man es ahnen müssen. Es liegt nicht nur an den günstigen Flugpreisen. Die portugiesische Hauptstadt strotzt vor Charme. Auf sieben Hügeln und am Tejo gelegen, bietet Lissabon maximales Erkundungspotential und garantiert ein heiteres Auf und Ab. Durch welche Gasse man sich auch treiben lässt, man findet garantiert Wäscheleinen, die an abgerockten und oftmals klassisch portugiesisch gefliesten Hauswänden im Wind wehen. Mandelbäume, die sich neben Graffitis gesellen. Eine winzige gelbe Tram, die durch die Straßen holpert und sich wacker durch das Hoch und Herunter der Stadt kämpft. Etliche Aussichtspunkte, die den Aufstieg mit einem tollen Ausblick belohnen. Unendlich viele hübsche kleine Cafés, Bars, Restaurants und Shops, die zum zum Verweile

Und das ist noch längst nicht alles. Möchte man tolle Märkten besuchen, findet man auch diese in Lissabon. Sei es am Wochenende oder in der Woche, ob Secondhand- und Handmade-Stücke oder aber leckeres Essen – in Lissabon habe ich all das gleich dreimal entdecken können und mein Fazit lautet: umwerfend!

 

Flohmärkte in Lissabon: Secondhand, Handgemachtes & Kreatives

» Feira da Ladra

Der älteste, größte und lebendigste Flohmarkt der Stadt hat es in sich. Dienstags und Samstags verwandelt sich der Platz Campo de Santa und die Straßen rundherum in ein riesiges Markt-Arenal. Die Fläche ist üppig, das Angebot an Fundstücken und potentiellen Schätzen ebenso. Wie bereits in den Straßen von Lissabon kann man auch auf dem Markt schon mal die Orienterung verlieren und wird vermutlich zwangsläufig den einen oder anderen Stand übersehen. Ein herrlich großes Durcheinander herrscht auch bei der Präsentation vor. Als Kulisse für dieses Prachtstückchen von Flohmarkt dient zum einen Lissabons Pantheon Santa Engrácia. Zum anderen schmücken Fassaden, die übersät sind mit bunter Straßenkunst, das Marktbild. Straßenmusiker runden das entspannte Treiben zusätzlich ab.

Feira da Ladra Lissabon

Im Stadtteil Alfama erwartet dich eine angenehme Kombi aus Secondhand-Stücken, Vintage-Teilen, Antikem, reichlich Handgefertigtem, wie Taschen und Schmuck, und nur ein verhältnismäßig kleiner Teil von überflüssiger Neuware. An der Gebrauchtwaren-Front reihen sich Secondhand-Kleidung, Möbel, Interior-Accessoires, Bücher, Antiquitäten, Schallplatten, Comics und ein buntes Allerlei nebeneinander. Und immer mal wieder tauchen zwischendurch zwei portugiesische Klassiker auf: Korktaschen in unterschiedlichen Formen und Größen, die man in ganz Portugal wiederfindet und die für das Land charakteristischen und teilweise antik wirkende Keramikfliesen, die man an etlichen Häusern noch bestaunen kann.

Die für den Flohmarkt übliche Feilscherei wird in Portugal nicht allzu gern gesehen – so munkelt man zumindest. Da sollte man je nach Preis und Gegenüber spontan entscheiden, ob man sein Glück dennoch probieren möchte. Mehr als ein Kopfschüttler kann schließlich nicht passieren. Und auch wenn der Flohmarkt offiziell bis zum Abend stattfindet, um die Mittagszeit fangen bereits einige Verkäufer das Verstauen der ′Reste′ an. Early Bild gewinnt also.

Feira da Ladra
Campo de Santa Clara / 1100-472 Lisboa
Dienstag & Samstag / 9 – 19 Uhr
Tram: Linie 28 → Sao Vicente

Lissabon Flohmarkt

LX Factory: Flohmarkt in Lissabons kreativem Zentrum

Unter der Brücke Ponte 25de Abril, die der Golden Gate Bridge in San Fransisco optisch verdammt nahe kommt, liegt das Eldorado der alternativen und künstlerischen Szene Lissabons. Die ehemalige Textilfabrik Companhia de Fiacão e Tecidos Lisbonense hat ihren Platz geräumt und 2007 – über eineinhalb Jahrhunderte später – die LX Factory ihre Tore geöffnet. Die alten Maschinen sind gegangen, der antike Industriecharme des 23.000 Quadratmeter großen Fabrikgeländes ist geblieben. Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich im Stadtteil Alcantara das alternative und kreative Herzstück Lissabons etabliert. Neben vielen Startups, wie Werbeagenturen, Design- und Fotostudios haben hier diverse hippe Restaurants, Cafés, Bars und sogar ein Club ihren Platz eingenommen. Ebenso gibt es diverse Shops zu bestaunen. So zum Beispiel für Interior und Allerlei, Küchenbedarf, Kleidung, Tierzubehör, aber auch ein Blumenladen. Neben einem Tattoo- und Piercing Studio kann man sich bei Massage- oder Kochkurs-Angeboten entspannen. Zu den Highlights zählt wohl auch der berühmte Buchladen Ler Devagar. Die Überbleibsel einer alten Druckerei sind noch sichtbar, die Bücher stapeln sich über zwei Etagen bis unter die Decke und mitten drin entdeckt man ein gemütliches Café. Ein wahres Gesamtkunstwerk! Und nicht zu vergessen: Ein kleines, aber sehr feines Bekleidungsgeschäft namens Coqueta, dass neben hübschen Secondhand-Stücken für Mann und Frau auch ausgefallene Jungdesigner-Teile im Angebot hat. Besonders ist mir hier ein Samt-Blouson im Millefleurs-Look ins Auge gefallen – 110€ ist nicht ohne, aber dafür ein echter textiler Augenschmaus aus erster Hand.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Der Flohmarkt in der LX Factory. Jeden Sonntag findet dieser auf der Hauptflaniermeile der Fabrik statt. Dabei handelt es sich weniger um einen Trödelmarkt im herkömmlichen Sinne, sondern vielmehr um einen Handmade Markt mit eher vereinzelten Secondhand-Stücken. Zwischen reichlich Streetart werden hier neben Secondhand-Kleidung viele, viele handgefertigte und eigens kreierte Produkte präsentiert. Von Schmuck und Kleidung über Dekogegenstände bis hin zu handgefertigten Lederschuhen. Im hinteren Teil des Geländes geht der Markt in den rural XL über. Hier kannst du neben frischen Lebensmitteln auch leckere Endprodukte, wie Muffins, Schokolade, Kuchen, aber auch selbstgemachte Limonaden und Käse entdecken und kosten.

Mein Fazit zur LX Factory: Auch wenn das Gelände etwas Abseits vom Schuss liegt, zählt es zu meinen Highlights in Lissabon. Plant man einen Ausflug in den Stadtteil Belem kann man den Besuch wunderbar damit kombinieren. Alternativ schlendert man Richtung Hafen, entlang der Ponte 25de Abril oder hüpft in die Bahn. Das Gelände der kreativen und hippen Kulturstätte der portugiesischen Hauptstadt hat beinahe 24 Stunden geöffnet und solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Das Gesamtwerk ist eine absolute Empfehlung!

LX-Factory
R. Rodrigues de Faria 103 / 1300 Lisboa
täglich / 6 – 4 Uhr (Gelände)
Flohmarkt: Sonntags / 11 – 18 Uhr
Metro: Linie 15 → Calvari

LX Factory

Lissabon Flohmarkt LX Factory

Food-Markt in Lissabon: Schlemmen bis der Arzt kommt

» Time Out Market

Lissabon hat durchaus Schlemmer-Potenzial. Möchte man sich fernab eines klassischen Restaurants davon überzeugen, sollte man in die historische Markthalle gegenüber von Lissabons Bahnhof einkehren. Im Mercado da Ribeira ist seit 2014 der Time Out Market beherbergt. Den Besucher erwartet ein riesiger Essbereich in der Mitte der Halle – umringt von vielen kleinen Restaurants, die ihre Spezialitäten anbieten. Genau genommen sind es 35 Stände von Lissabons gefeierten Restaurants – alle samt in schwarz und weiss gehüllt. Und in der Mitte der Halle wird auch gerne mal das Tanzbein geschwungen, so zumindest an einem Sonntag Abend. Hier kann man bei toller Atmosphäre regionale Spezialitäten kosten: Von den verschieden Fisch & Fleischergerichten über Sushi bis hin zu Bürgern. Deliziöse Desserts, Sangria und Wein eingeschlossen. Im Schnitt zahlen zwei Personen hier um die 30 Euro für zwei Hauptspeisen und zwei Gläser Wein. Ein guter Preis für leckeres Essen bei einmaliger Atmosphäre.

Mein Tipp für das Dessert, das auf keinen Fall ausgelassen werden sollte: Bei dem Stand von Manteigaria unbedingt die portugiesische Spezialtät kosten: An den Pasteis de Nata kommt man in Portugal nur schwer vorbei. Ich habe mir von den kleinen Vanilletörtchen bisher schon so einige gegönnt und hier mit Abstand die leckersten überhaupt gefunden. Warm und mit üppig Puderzucker plus Zimt genießen!

Mercado da Ribeira / Time Out Market
Av. 24 de Julho 49 / 1200-109 Lisboa
Sonntag – Mittwoch / 10 – 24 Uhr
Donnerstag – Samstag: 10 – 2 Uhr

Sightseeing Lissabon

Time Out Market Lissabon