January 14, 2017

Auf Schatzsuche in Manhattan: Hell's Kitchen & Chelsea Fleamarket

Du bist in New York und bekanntlich gibt es hier nichts, was du nicht tun kannst - so trällern es bereits Alicia Keys und Jay Z. Und in der Tat ist die Auswahl an Schauplätzen und vermeintlichen Must-Sees riesig, insbesondere dann, wenn ′nur′ ein knackiger Städtetrip geplant ist. Welche verrückten Dinge du in dieser überaus schillernden Stadt erleben magst, ich empfehle jedem Fan des Entdeckens und Stöberns in die entspannte Atmosphäre des Flohmarkt-Treibens zumindest einmal einzutauchen. Sei es als Antiquitäten-Sammler, Vintage-Jäger, Feilscher-Fan, Besucher, waschechter oder nur gefühlter New Yorker. Zwei Tipps gab es bereits aus Brooklyn - den Secondhand-Guide für Bushwick und einen weiteren heißen Flohmarkt-Tipp, den Brooklyn Flea. Und heute geht`s herüber über die Brücke und auf nach Manhattan! Die Veranstalter von Annex Markets liefern gleich zwei tolle und empfehlenswerte Flohmärkte: Sowohl der Chelsea Flohmarkt als auch der Trödel von Hell's Kichen stehen jedes Wochenende – Samstag und Sonntag – für einen Bummel zur Verfügung. Hast du Entscheidungsprobleme oder ein bisschen Zeit noch zu füllen, kannst du auch problemlos beide Märkte mitnehmen. Sie liegen nur 14 Blocks voneinander entfernt, was einem Fußmarsch von gut 15 Minuten entspricht. Für New Yorker Verhältnisse ein eher kurzer Spaziergang.

 

Bye bye Schnapperpreise - Hello Vintage Ausbeute

Bei beiden Flohmärkten findest du im Speziellen nur Einzelstücke und Seltenes, die Angebotspalette im Allgemeinen ähnelt sich sehr: Du stößt größtenteils auf Händler, die eine Flut von wahrhaftigen Vintage Schätzen vergangener Zeiten unter die Leute bringen wollen. Die kleinen Zeltlädchen stehen zumeist dicht an dicht und sind weitgehend akkurat und hübsch hergerichtet, wenn auch kurz vor'm Platzen. Neben zahlreichen Kleiderständern mit ausgefallenen Stücken der 50's bis 80's findest du ebenso antike Möbelstücke, Wohnaccessoires sowie Unmengen an altem Schmuck. Es erwartet dich echter Vintage Stuff. Ebenso kommen auch Schallplatten und Comic Freaks auf ihre Kosten. Bedauerlicherweise weiß man in Big Apple was man für seine Prachtstücke verlangen kann. Wer an sämtlichen Ständen übliche Flohmarkt Preise erwartet, wird primär enttäuscht. Allerdings nicht nur auf diesen Flohmärkten, sondern meiner Erfahrung nach auf sämtlichen Märkten New Yorks. Denn die Preise ähneln eher den Preisvorstellungen eines Geschäfts. Aber nichts desto trotz: Dafür sind die Stücke zumeist qualitativ hochwertig, 1A in Schuss und vorallem Unikate. Und was zusätzlich hinzukommt und Mitbringsel aus ferneren Ländern im Allgemeinen betrifft: So ist es die Erinnerung daran, wo man das Stück ergattert hat. Dieser emotionale Wert kann ein Fundstück schnell gefühlt unbezahlbar machen.

Ebenso befindest du dich glücklicherweise immer noch auf einem Flohmarkt und dem erst genannten Preis steht für gewöhnlich mindestens ein kleiner Verhandlungsspielraum zu. Lass also dein Charme und Verhandlungsgeschick spielen oder aber bau' es an der Stelle weiter aus. Meiner Erfahrung nach bist du zum einen recht flott in einer überaus freundlichen und zumeist noch unterhaltsamen Konversation verwickelt. Zum anderen kann die Gunst der Stunde damit kombiniert werden, die hilfsbereite und aufgeschlossene Art der New Yorker zu nutzen, um dir weitere unschlagbare Insidertipps einzuholen, die Gold wert sind und mit denen kein Reiseführer mithalten kann. Als wäre das noch nicht genug, hast du beim Erwerb deines neuen potentiellen Lieblingsteils direkt noch einige Dollar gespart, die getrost und zur Stärkung in einen leckeren Donut investiert werden können.

Chelsea Flohmarkt New York

Chelsea Fleamarket: West 25th Street

Nähe dem Flatiron Building und Madison Square Park und zwischen dem Broadway und der Sixth Avenue findet ihr auf einem Parkplatz den Chelsea Fleamarket. Gegen eine Eintrittsgebühr von einem Dollar kannst du hier nach Lust und Laune zwischen den bis zu 135 Ständen entlang schlendern und wüten. So ergatterte ich hier neben einer neuer Hundeleine einen tollen knallbunten Maxirock, den ich auf 20 Dollar herunterhandeln konnte und am Ende des Tages musste ich noch immer über den reizenden Verkäufer schmunzeln. Außerdem hatte ich das Glück eine entzückende kleine goldfarbene Armbanduhr mit braunem Kroko-Lederarmband für 2 Dollar zu entdecken. Wobei man nicht erwarten darf, dass die Batterie für den Preis auch noch funktioniert. Allerdings ging es mir auch eher um die dekorative Optik und weniger um die Funktionalität geschweige denn um übertriebene Pünktlichkeit.

Chelsea Fleamarket

Street (btw. Broadway & Sixth Avenue)
Sa + So / 6.30 Uhr – 18 Uhr
Train: N /R / F / 1 / 6 → 23

Hells Kitchen Flohmarkt New York

Hell`s Kitchen Fleamarket: West 39th Street

Du fragst dich wo der Name herkommt? Wurde dem Viertel vor fast zweihundert Jahren noch eine düstere Mafioso Vergangenheit nachgesagt, erfreut sich Hell's Kitchen aufgrund zahlreicher Bars und Restaurants heute an zunehmender Beliebtheit. Bekannt ist diese Ecke New Yorks auch als Midtown West, was die geografische Lage bereits impliziert. Seit 2003 findet der Flohmarkt in Hell's Kitchen jedes Wochenende zwischen der neunten und zehnten Avenue statt. Kostenfrei und nur unweit vom Times Square entfernt. Als ich den Flohmarkt Ende August besuchte, waren - unter Umständen aufgrund der brüllenden Hitze - leider nur wenige Stände aufgebaut und die Kapazitäten entsprechend unausgeschöpft. Und dennoch konnte ich bei einem symphatischen Händler meines Vertrauens eine Lieblingstasche und neuen Alltagshelden zugleich ergattern, in Form einer riiiesigen braunen Wildledertasche. Für einen Endpreis von 40 Dollar, sehr robust, wunderschön, ein wahrer Allrounder und jeden einzelnen Dollar wert.

Mein Fazit zu beiden Trödelentdeckungen: Auch wenn die Zeit in New York mehr als kostbar ist und für gewöhnlich viel zu schnell vorbeigeht, gönn dir einen Frühstückssnack auf die Hand und schlender über einen Flohmarkt deiner Wahl. Die zentrale Lage macht's möglich und lässt sich wunderbar mit einer Stadterkundung verbinden. Ich fand's einfach nur herrlich die entspannte Atmosphäre aufzusaugen, Leute zu beobachten, hier und da ein kurzes Schwätzchen zu halten und mich in der Stadt, die niemals so richtig schläft, auf Schatzsuche zu begeben.

Hell's Kitchen Market

Street ( btw. Ninth Avenue & Tenth Avenue)
Sa + So / 9 Uhr – 17 Uhr
Train: A / C / E → Penn Station

Vintage Shopping New York