January 16, 2018

Ab auf die Insel: Antikes, Kurioses und Alltägliches auf Mallorca

Über 50 Gemeinden und mindestens ebenso viele Wochenmärkte tummeln sich auf des Deutschen liebster Insel. Ist man mobil, flexibel und auf der Suche nach einer idealen Beschäftigung für den Vormittag, kann man nach Lust und Laune quer über die Insel tuckern und täglich einen anderen Markt abgrasen. Eine überschaubare Länge von rund 100 Km und eine Breite von 80 Km machen’s theoretisch möglich. Steht einem fernab von Obst, Gemüse, Serrano, Oliven, Handgemachtem und mallorquinischen Gewändern der Sinn nach schlichten, aber mindestens genauso aufregenden Secondhand Fundstücken, schrumpft das Angebot rapide und das große Suchen beginnt. Und die Antwort ist doch so nahe: Ich konnte gleich drei Flohmärkte erkunden und obendrein einen Wochenmarkt im Osten der Insel zum Liebling erkoren.

 

Consell: Mallorcas Secondhand Paradies

Im sonst eher verschlafenen Örtchen Consell geht sonntags vormittags die Post ab. Mitten auf Mallorca gelegen, 20 Minuten von Palma entfernt, reichen sich am Ende der Woche Trödler, Antikhändler und Privatleute die Hand. Ein klein wenig Ramsch, viel Außergewöhnliches und antiker Edeltrödel, aber noch mehr Kurioses und Feines fusionieren hier miteinander. Viele Gründe also um sich binnen kürzester Zeit den mallorquinischen Favoritenstatus zu sichern! An schätzungsweise 300 bis 400 Ständen stößt man neben den klassisch geflochtenen Taschen und Aloe Vera Pflänzchen auf Fahrräder, Gitarren, alte Jutesäcke, Kleiderschätze sowie alte Gemälde, bunte marokkanische Keramikwaren und reichlich altes Geschirr. Die Vielfalt der Stände ist enorm, ebenso zügig können auch die Preise hoch und herunter hüpfen. Möchte man hochwertige Möbel kaufen, kann man nach Belieben schon mal hunderte von Euro loswerden, andererseits gibt es Lederrucksäcke, Vasen und Kleidung bereits für wenig Geld. Ist die neue Hose in spe nicht bereits für einen Taler zu haben, sollte man unbedingt sein Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen und im Zuge dessen mit den für gewöhnlich herzallerliebsten Mallorquinern ins Gespräch kommen. Zwischen dem mörderisch schnell geträllertem Spanisch stößt man in Consell immer wieder auf deutsches Gemurmel, von Urlaubern ebenso wie von denjenigen, die mittlerweile ihren Wohnsitz nach Mallorca verlegt haben und ihren alten Schätzen neues Leben einhauchen wollen. Touris gucken und ggf. kommentieren, lautstarke Preis-Beschwerden und mögliche Verhandlungsstrategien können schnell auffliegen, man ist schließlich immer noch auf Mallorca und die Deutschen lauern an jeder Ecke. Das Verhältnis hält sich aber glücklicherweise die Waage und macht den Flohmarkt in Consell keineswegs zu einem Touri-Markt, stattdessen erwartet den Besucher ein vielseitiges Vergnügen.

Mallorca Flohmarkt Consell

Mallorca Flohmarkt

Wie auf jedem anderen Flohmarkt ist auch in Consell der early bird klar im Vorteil: Die angesagtesten Teile mit Unikat-Status sind noch nicht anderweitig vergriffen, die Schlenderei kann ungestört in alle Richtungen ausgelebt werden und der Parkplatz beinahe frei wählbar. Ehe Mitbewerber auch nur den Hauch einer Chance hatten, konnte ich mir in windeseile und ohne große Überlegungen einen tollen Rucksack und ein güldenes Sommerbüxchen schnappen. Inbesondere wenn auf Mallorca die Sonne bereits am frühen Morgen um die Wette strahlt, sind die Menschenmassen in nicht allzu weiter Ferne. Bereits bei unserem Besuch, an einem sonnigen Sonntag Ende April, wurde der Markt gegen 11 Uhr mit einem Schlag verdammt voll und eine halbe Stunden später konnte man die wildesten Parkformationen bestaunen. Um die Mittagszeit packen die Ersten bereits zusammen und spätestens um 14 Uhr auch die Letzten. Daher gilt: Im Idealfall das Frühstück auf den Markt verlagern, an einer der kleinen Buden den ersten Kaffee des Tages gönnen und auf die köstlichen Backwaren vor Ort zurückgreifen.

Consell

Gewerbegebiet am Anfang  bzw. Ende des Ortes
07330 Balearen
Sonntags, 8.00 bis 14.00 Uhr
Parkplatz: 1€

Flohmarkt Consell Mallorca

Flohmarkt in Palma: Nur nackt ist billiger

Am Rande des Industriegebiets von Mallorcas Hauptstadt herrscht samstags vormittags ein multikulturelles Miteinander und Gewusel. Auch wenn die Trödelkulisse auf dem riesigen Parkplatz nicht viel hermacht, die Schnäppchen vor Ort schaffen es. Hochwertige Antiquitäten sucht man hier vergebens, stattdessen strotzt das Angebot vor klassischem Kellerkram und gebrauchten Kleidungsstücken. Das ein oder andere aufregende Blüschen ist in mein Täschchen gewandert, ohne dabei mehr als einen Euro pro Stück auszugeben – herrlich. Weder Touristen noch Händler konnte ich hier aufspüren, dafür aber reichlich mallorquinische Landsmänner und -frauen, die ihr Hab und Gut maximal günstig unter die Leute bringen wollten. Was will man mehr?

Son Fuster

Haltestelle Son Fuster Vell
07009 Palma de Mallorca
Samstags, 7.00 bis 14.00 Uhr
Kostenfreie Parkplätze

Flohmarkt Palma

 Palma Flohmarkt

Arta: Der Liebling unter Mallorcas Wochenmärkten

Neben Trödelmärkten konnte ich ebenso einen Hauch von Wochenmarkt einfangen und meinen Sieger letztlich im Osten der Insel lokalisieren, im hübschen Ort Artà gelegen. Jeden Dienstag findet hier ein prächtiger und riesiger Markt statt. Entlang der Hauptstraße findet man neben etlichen Lebensmitteln viele Neuwaren, wie diverse Ledertaschen und den für Mallorca typischen Kleidungsstücken: Sommerhüte, Leinen-Blusen und weiteres Textiles im Walle-Walle-Look. Hauptsache luftig und am allerliebsten in weiß, Pastell oder Erdtönen gehalten. Auch die kleinen Lädchen drumherum bieten neben Pizza, Eis und mediterranem Interior ein recht ähnliches Kleiderangebot an. Weiter geht es in den Seitenstraßen, in denen man sich zwischen diversem Kunsthandwerk, wie Schmuck, geflochtenen Körben, Seifen und Dekogegenständen austoben kann. Ist man bei seiner Schlenderei durch Artà nicht satt geworden oder sucht noch mehr Frisches, leistet die angrenzende Markthalle Mercat Municipal mit noch mehr Obst, Gemüse, Schinken, Käse und Backwaren Abhilfe. Leckereien und Mitbringsel sind allgegenwärtig, Straßenmusiker und die mit entzückenden Häkelwerken geschmückten Bäume runden das Geschehen ab und machen den Markt in Artà zu einem herrlichen Ausflugsziel mit tollem Flair. In der Theorie kann man sein Auto, am Kreisverkehr von Artà angekommen, rund um den Stadtkern platzieren. In der Praxis wird es um die Mittagszeit verdammt voll und man braucht Glück oder muss ein paar Meter mehr Fußmarsch in Kauf nehmen.

Artà

07570 Balearen
Dienstags, 9.00 bis 13.30 Uhr 

Arta Markt Mallorca

Cala Ratjada: Monatliche Trödelei im Osten von Mallorca

Kurz nachdem ich vor vielen, vielen Jahren meine lang ersehnte Volljährigkeit erreicht hatte, habe ich zusammen mit meinem liebsten Hühnerhaufen im Örtchen Cala Ratjada gleich in zwei aufeinanderfolgenden Sommern das Leben üppigst zelebriert – in der Bar Coco`s Pool und mit diversen Likör 43 Mixturen in den Händen. Wer sagt zu 2-für-1 schon nein. Die Bar gibt’s noch immer, Cala Ratjadas Ausgehmeile ebenso, nur die Drinks mittlerweile zum doppelten Preis aus Eimern – schätzungsweise. Jahre später war ich dieses Mal bereits am Vormittag in Cala Ratjada unterwegs, ausgeschlafen und bei Sinnen, manche Dinge ändern sich eben doch. Und manche auch nicht, denn leider war ich viel zu spät dran und konnte die ursprüngliche Fülle des Flohmarkts nur noch erahnen und lediglich ein Dutzend Stände auf den letzten Metern mitnehmen. Ein schneller Eindruck reichte dennoch um festzuhalten, dass man rund um den Parkplatz des Kulturzentrums ein gelungenes Allerlei aus zweiter Hand und zu fairen Preisen vorfindet. Ein klassischer Flohmarkt, der einen Besuch wert ist – vorausgesetzt man ist am Morgen vor Ort und das auch noch am passenden Sonntag im Monat.

Cala Ratjada

Parkplatz Kulturzentrum Cap Vermell
07590 Balearen
Jeden 2. Sonntag im Monat: 8.00 bis ca. 13.30 Uhr